Entschlacken, Entgiften, Winterspeck loswerden: die Reiskur

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Praxis Regina Radach
Tomaten-Reis und Basilikum

Hier ein Rezept für eine Reis-Kur: so kann man gut entschlacken, etwas entgiften und den Winterspeck loswerden.

Besonders geignet für die kräftig gebauten und athletischen Menschen. Für schlanke, große Menschen, wäre diese Kur zu kraft-raubend: da gibt es bessere Methoden. Ansonsten natürlich auf eigene Gefahr: schwerwiegende Krankheiten sollten nicht vorliegen: wenn Du nicht sicher bist: frag einen Fachmann/Fachfrau!. Gerade bei Leber/Galle/Nieren-Erkrankungen sollte man es nicht machen, bzw. nach Absprache mit Deinem Behandler!

Also: so geht`s

Die Grundernährung in der Reis-Kur besteht aus Voll-Reis: das ist brauner, ungeschälter Reis: ist erhältlich in den Bio-Abteilungen oder Bio-Läden. Auf gar keinen Fall weißen Reis nehmen: damit ist diese Kur nicht möglich!

In Reis, sind „im Prinzip“ alle nötigen Bestandteile die ein Mensch zum (Über-)leben braucht und man kann essen, soviel man möchte (aber nicht übertreiben…).

So bereitet man den Reis:
1-2 Esslöffel Oliven-Öl in einen Topf geben,  heiß werden lassen 1 Tasse braunen, ungeschälten Reis hinzugeben und den Reis anbraten: immer fleissig umrühren, so dass ein schönes, nussiges Aroma entsteht(möglichst nicht anbrennen lassen…). Dann den Reis mit 2 Tassen Wasser ablöschen und zum kochen bringen: wenn das Wasser kocht: Temperatur herunter drehen und ca. 30 – 45 Min. leicht köcheln lassen: wenn das Wasser aufgebraucht ist, ist der Reis auch schon fertig. Ich füge immer noch Kurkuma (Gelbwurz) und kleingeschnittenen Ingwer hinzu zum mitköcheln: macht ein schönes Aroma, eine schöne gelbe Farbe und regt die Verdauungssäfte an.

Das ist das Grundrezept: nun kannst Du den Reis so essen oder noch, nach Geschmack und Gusto, Gemüse extra kochen, Tomaten-Passata hinzufügen, zur Suppe (mit Gemüsebrühe) machen oder auch zur Tomaten-Suppe verfeinern, Kräuter soviele wie Du möchtest. Mit etwas Balsamico-Essig bekommt das ganze auch mal eine neue Geschmacks-Note. Wer mag, kann auch Sushi aus dem Reis drehen: dafür Nori-Algen besorgen und einen Sushi-Roller aus Bambus. Zusätzlich kannst Du im Sushi dann eingelegte Köstlichkeiten wie Oliven, getrocknete Tomaten, Auberginen usw. mit einrollen: mach es so, wie Du willst…

Jetzt ist der Reis fertig und essbar: 3 x täglich davon essen und je 1 Tasse Gemüse-Brühe trinken (instant) dazu. Falls Du zwischendurch Hunger hast: Äpfel, Grapefruits sind gut oder eingelegte mediterane Köstlichkeiten (aber in Maßen! + kein Käse, Milchprodukte): wenn der Hunger groß ist: iss einfach Deinen Reis!. Fleisch kannst Du auch dazu essen, wenn Du darauf Appetit hast: aber wenig: 1 x pro Woche oder wenn Du es brauchst.

Am Morgen:  1/2 Grapefruit,1 Tasse Nieren-Blasen-Tee dazu und am Abend 1 Tasse Leber-Galle-Tee. Reichlich Wasser dazu trinken: ca. 2 Liter, oder auch mehr: ist unbedingt nötig: wer nicht trinken kann oder mag: Hände weg, von dieser Kur!

Zur Leber/Galle Reinigung kannst Du die Öl-Grapefruitsaft Kur machen: bitte googlen. Diese leitet dann auch über den Darm ab. Nach ca 1-2 Wochen nach Beginn der Kur und dann evtl. 2 oder 3 Wochen darauf. (Beim 2. Mal brachte ich das Bittersalz kaum noch runter und habe mich entschlossen, bis auf Weiteres, davon abzusehen Wink).

Zusätzlich: wie könnte es anders sein: Bewegung: am Besten an frischer Luft… Lauf einfach ein bischen, mache ein paar Liegstützen, dehne Dich usw… mache einfach die Bewegungen, die Dein Körper braucht, die Dir Dein Körper empfiehlt (-> dies kann man fühlen: fühl einfach, welche Bewegungen Du als nächstes machen möchtest).

Um die Reinigungs-Entgiftungs-Funktion zu unterstützen:
die Reinigungs-Übung: Tipp 0011.
den Leber-Meridian: Tipp 0004.
(aus den „1000 kleinen Helferlein“, Facebook)

So, das ist es: einfach und gut.

Falls Du Fragen dazu hast, oder irgendwo unsicher bist: gerne helfe ich da weiter. Wenn Du Begleitung möchtest: auch das ist möglich. Wenn Du in Scheeßel wohnst: können wir zusammen Frühsport machen!

Geren Teilen und Folgen:

4 Gedanken zu „Entschlacken, Entgiften, Winterspeck loswerden: die Reiskur

  1. Hallo
    Von der Kur habe ich schön öfter gehört und nun endlich lese ich wie es genau geht – besten Dank dafür.
    Wie lange soll man diese dreimal täglich Reis essen?
    Viele Grüße
    Erino

    1. Hallo Erino,
      genau, kann ich Dir das, ohne Dich zu kennen und eine Anamnese gemacht zu haben, nicht weiter sagen, da Fernheilung verboten ist. Schaue selber, was Dir gut tut und was nicht und/oder, begib Dich in kompetente Hände die Dich auf Deinem Weg begleiten.

      Leider, kann ich Dir hier nicht mehr dazu sagen…

      Bei einer Unverträglichkeit auf Nahrungsmittel, kann auch eine Mikrobiom (früher Darmsanierung) hilfreich sein.

      LG Regina Radach

  2. Hallo
    Vielen Dank für die Infos. Ich möchte ab nächster Woche starten. Jetzt die Frage 3x am Tag Reis wieviel inetwa? Und ich vertrage keine Zitrusfrüchte; was könnte ich anstelle nehmen?

    Vielen Dank und freundliche Grüsse
    Stefanie

    1. Liebe Stefanie,

      genau, kann ich Dir das, ohne Dich zu kennen und eine Anamnese gemacht zu haben, nicht weiter sagen, da Fernheilung verboten ist. Schaue selber, was Dir gut tut und was nicht und/oder, begib Dich in kompetente Hände die Dich auf Deinem Weg begleiten.

      Leider, kann ich Dir hier nicht mehr dazu sagen…

      Bei einer Unverträglichkeit auf Nahrungsmittel, kann auch eine Mikrobiom (früher Darmsanierung) hilfreich sein.

      LG Regina Radach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *