Polarity Energie Massage (aus der Teschler Polarity Methode): Argumente + Informationen zur Wirk- und Arbeitsweise.

Veröffentlicht am Veröffentlicht in BGM-Betriebliches Gesundheits-Management, Polarity Quintessenz, Praxis Regina Radach
Polarity n. Teschler im Polarity e.V.

Polarity Energie Massage (aus der Teschler Polarity Quintessenz-Methode):
Argumente + Informationen zur Wirk- und Arbeitsweise.

Wie der Name schon sagt, arbeitet die Polarity Energie-Massage mit den Polaritäten Plus und Minus (als Zustand und nicht als Wertung), auch Yin und Yang, genannt.

Bei allem organischem und und nicht-organischem Leben auf dieser Erde finden sich die Funktionsweisen der Polaritäten wieder, dies lässt sich im Makro-Kosmos, wie auch im Mikro-Kosmos wieder finden: jede Zelle und jedes System funktioniert nach diesen Prinzipien.

Auch der menschliche Körper funktioniert in und nach diesem System: sind die Pole ausgeglichen und „schwingt“ der Mensch harmonisch, fühlt man sich wohl, vital und ist gesund.

„Schwingen“ ist ganz real zu nehmen: denn alle Materie „schwingt“: um den sich bewegenden Zellkern, „sausen“ die Elektronen die sich durch polare Kräfte mit anderen Atomen zu Molekülen und weiter zu Zellen, Organen und Organ-Systemen (wie der Mensch eines ist), organisieren: eine Ordnung bilden.

Den Eindruck der „festen“ Materie Mensch, haben wir, weil diese Bewegungen so schnell sind, dass unsere Sinne dieses (fast) nicht anders als „fest“ wahrnehmen können.

Wird dieses Schwingungssystem beeinträchtigt, kommt es aus dem Gleichgewicht und „reagiert“. Diese Reaktionen sind für uns dann spürbar durch körperliche Wahrnehmungen, Gedanken und Gefühle.

Die Beeinträchtigung kann vielerlei Ursachen haben: eine körperliche Verletzung, eine genetisch bedingte Ursache, ein Schock und/oder Trauma sogar eine Idee: wenn sie den Polaritäten zu wider läuft. Oder auch ganz banal z. B. eine Magenverstimmung u.ä.

Durch die Entwicklung der energetischen Polarity Quintessenz Griffe und Griffsequenzen, der Polaritäts-Massage, ist Wilfried Teschler (dem Entwickler dieser Methode) ein genialer Coup gelungen:

1) Die Anwendung stellt das biologische Gleichgewicht wieder her.
2) Die Anwendungen sind einfach und von jedermann durchführbar, der/die dazu in der Lage ist die Griffe anzuwenden.
3) Es braucht keine höheren oder anderen „Mächte“ (oder „besonders“ befähigte Personen) als den Menschen selbst, der diese Griffe anwendet/bekommt.

Führt man die Griffe und Griffsequenzen öfter aus, wird das körpereigene Energie-System für den/die Geber/in wie dem/der Empfangenden trainiert (wie wir es von der Muskulatur her auch schon kennen): mit der Zeit wird die Zellschwingung harmonisiert und Störungen und Blockierungen im Fluss der Körperenergie regulieren sich.

Ist man der/die Polaritäts-Massage Geber/in, bekommt man mit der Zeit ein „Händchen“ für diese Arbeit, so dass über Kurz oder Lang, das Bewusstsein für sich, den Anderen, das Leben und allen Lebendigen geschärft wird.

Was haben wir nun davon?

Eine einfache Technik der Selbstregulation: ist die Zellschwingung harmonisch, ist der Mensch in seiner Substanz, gesund und vital. Bewusste wie unbewusste Disharmonien können, auch über einen länger andauernden Zeitraum, sich regulieren.

Wie und wo kann man diese Methoden lernen?

  • bei jeder/m in Polarity Quintessenz Lehrer/in/Therapeuten/innen
    → in Kursen und/oder Einzel-Sitzungen: z.B. Deutschland, Buchholz i. d. Nordheide – b. Hamburg: www.gesundheit-arbeit-leben.de
  • bei den Lehrern und LehrerInnen für Polarity (n. Teschler) – den Polarity Verein: www.polarity-info.org.

PS.: auch in der Gesundheitsprävention/Team-Organisiation in und für Firmen zu empfehlen, denn auch Arbeitsgemeinschaften und Teams sind Strukturen, die harmonisch schwingend, die besten Ergebnisse und das beste Erleben, für jeden Einzelnen (und die Gemeinschaft Aller) hervor bringen.

PPS: Polaritäts-Massage ersetzt keine ärztliche Behandlung, bei schwerwiegenden Erkrankungen kann Polaritäts-Massage jedoch zusätzlich durchgeführt werden zur Harmonisierung des Allgemeinbefindens und nicht zur Behandlung der Krankheit: besprechen Sie das in diesem Falle mit Ihrem Arzt/Heilpraktiker/Therapeuten.

Geren Teilen und Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *