5/5

Magen/Darm/Stoffwechsel Beratungen online

Was kann man darunter verstehen?

Viele Krankheitserscheinungen und Symptome können mit dem gesamten Verdauungssystem zusammenhängen.

In den online Beratungen gehen wir Ihre Problem oder Funktionsstörungen in diesem Bereich durch. Sie bekommen hilfreiche Hinweise über eine adäquate Ernährung und Lebensführung für Ihre Magen/Darm/Stoffwechselfunktionen.

Funktioniert Ihr System nicht mehr ordnungsgemäß schauen wir zusammen woran es liegen könnte und was Sie tun können.

Magen/Darm/Stoffwechsel und Immunsystem

Magen/Darm/Stoffwechsel fasse ich unter dem Verdauungssystem zusammen.

Immunsystem und Verdauungssystem hängen unmittelbar miteinander zusammen: denn funktioniert auf der Ebene der Verdauung etwas nicht so wie es soll, hat es Auswirkung auf das Immunsystem.

Unser Immunsystem ist auf die Darmflora = das Mikrobiom (Bakterien die uns im Darm besiedeln) angewiesen.

Stimmt hier etwas nicht, kommt es zu entsprechenden Erscheinungen.

Ursachen für eine Störung des Mikrobioms können sein:

  • Medikamente: z. B. Antibiotika
  • Schadstoffe: z.B. Zusatzstoffe in den Nahrungsmitteln
  • einseitige Ernährung
  • genetische Ursachen
  • Bewegungsmangel
  • Stress, bzw. Hormonstörungen
  • psychosoziale Störungen, z. B. Depressionen
  • Krankheiten, die einen Einfluss auf die Verdauungsfunktionen haben: z.B. Autoimmunerkrankungen
  • … und weiteres mehr.

Das Verdauungssystem

Unter dem Verdauungssystem versteht man die Aufnahme und Verarbeitung der Nahrung und der Ausscheidung von Unverdaulichem.

Grundsätzlich kann man das Magen/Darm System als einen “Schlauch” begreifen. Der beim Mund anfängt und beim After aufhört.

Der Weg geht so:

  • Mund
    • Speiseröhre
    • Magen
    • 12 Fingerdarm (Dünndarm)
    • Dünndarm
    • Dickdarm
    • After

    Im Magen kommt die Salzsäure hinzu, die den Speisebrei aufspaltet und desinfiziert. Im 12 Fingerdarm wird der Speisebrei neutralisiert durch die Gallen- und Pankreas (Bauchspeicheldrüse) Säfte. Die Stoffaufnahme erfolgt im Dünndarm. Im Dickdarm wird das Wasser entzogen.

    Die aufgenommenen Nährstoffe werden vom Dünndarm aufgenommen und zur Leber transportiert. In der Leber werden fettlösliche Stoffe für den Körper aufnehmbar gemacht und die Gallensäuren produziert. Danach werden die Nährstoffe in den Blutkreislauf eingespeist. Die Nährstoffe gehen mit dem Blut durch das Herz und dann zur Lunge: hier wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und danach in den Kreislauf entlassen. 

    In der Niere, werden die wasserlöslichen Stoffe aufgenommen und der Urin gefiltert. Der Restharn wird in die Blase abgegeben und mit dem Urin ausgeschieden.

    Merke: Leber – Fett, Niere – Wasser 

    Der Mund

    Das passiert im Mund:

    • Aufnahme und Zerkleinerung der Nahrung
    • Einspeichelung der Nahrung: durch den Speichel wird die Nahrung mit dem Speichel gut gemischt. 
    • Im Speichel befinden sich Stoffe, die die Nahrung Vorverdauen: z.B. Enzyme (Enzyme spalten Moleküle)
    • Vermischung und Verflüssigung des Speisebrei

    Der Magen

    Das passiert im Magen:

    Die Salssäure:

    • desinfiziert
    • durchmischt
    • spaltet Eiweiße und Kohlehydrate
    • säuert den Speisebrei an 
    • fügt Enzyme hinzu
    • bereitet den Nahrungsbrei für den Dünndarm vor

    Der 12 Fingerdarm

    Das passiert im 12 Fingerdarm:

    Gallen- und Pankreassäfte, sowie Enzyme, kommen hinzu:

    • Fette werden gespalten
    • neutralisiert den Speisebrei

    Der Dünndarm

    Das passiert im Dünndarm:

    • Durchmischung des Speisebreis, so dass er sich an die Darmwand anschmiegt und die Nährstoffe ins Blut übergehen können.
    • Aufnahme der Nährstoffe ins Blut
    • Besiedelung mit einer Bakterienflora=Mikrobiom, die hilft die Nährstoffe so zu verarbeiten, dass sie für den Körper verarbeitbar werden.
    • Das Mikrobiom: ca. 5 Billionen Bakterien leben im Darm. Wir leben mit Ihnen in Symbiose. Es gibt mehr Bakterien im Darm als wir Körperzellen haben.
    • Ohne Mikrobiom ist ein Leben nicht möglich
    • Die Bakterien spalten den Nahrungsbrei und reichern ihn über die Bakterienverdauung mit notwendigen Stoffen für uns an.
      Dafür geben wir Ihnen das notwendige “Futter”, über unsere Nahrung, zur Verfügung

    Der Dickdarm

    Das passiert im Dickdarm:

    Im Prinzip wird der Nahrungsbrei hier weitertransportiert und gemischt, so dass Wasser entzogen wird. Eine geringe Stoffaufnahme findet noch statt. Viele Bakterien leben auch hier. Sie verarbeiten weiter und geben Stoffe ab, die der Körper nicht mehr braucht, so dass sie ausgeschieden werden können.